Feintuchwerke Finsterwalde (F. F. Koswig Tuchfabrik / VEB Feintuch)


Finsterwalde wuchs mit der Tuchindustrie vom idyllischen Ort zu einer wichtigen Manufakturenstadt in der Lausitz. Am Standort Brunnenstraße wurden 1886 die ersten Bauten der einzigen koswigschen Volltuchfabrik in der Region errichtet. Am Standort wurden hochwertige Tuche gefertigt, die neben der Republik auch ins Ausland verkauft wurden. Bis zu 650 Arbeiter an 270 Webstühlen, waren um 1929 damit beschäftigt verschiedenste Stoffe herzustellen. Das Werk entwickelte sich in den Folgejahren zur größten Volltuchweberei.

Nach der Enteignung 1945 war Fabrik als VEB Feintuch Finsterwalde weitergeführt worden. Nach der Übernahme der Tuchfabrik durch die Treuhandanstalt kam es jedoch bald zur Stilllegung der Produktion mit der Folge der Arbeitslosigkeit für zahlreiche Textilarbeiterinnen, dem Verkauf des Inventars ins Ausland und dem Leerstand der Bauten.


Standort: Berlin / Germany

Bauherr: Koswig,Max

Fotograf: Denny Müller

Status: einsturzgefährdet

Quelle: Lausitzer Rundschau, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

  • FA_HP
  • bild 1
  • bild 10
  • bild 11
  • bild 12
  • bild 13
  • bild 14
  • bild 15
  • bild 16
  • bild 17
  • bild 18
  • bild 19
  • bild 2
  • bild 20
  • bild 21
  • bild 22
  • bild 23
  • bild 24
  • bild 25
  • bild 26
  • bild 3
  • bild 4
  • bild 5
  • bild 6
  • bild 7
  • bild 8
  • bild 9
  • bild

Inhalt nicht verfügbar

Inhalt nicht verfügbar

X

Right Click

No right click