Thursday, 22 February 2018

17/5002 Verschluss

E-Mail Drucken PDF

Am 21. August startete die vom Bunker 5001 e.V. organisierte "Aktion 5002". Hierbei ging es um die Öffnung, Dokumentation und den Wiederverschluss des Bunkers 17/5002 bei Marienwerder. Dies war die abgesetzte Sendestelle des Hauptbauwerkes in Prenden. Ähnlich wie in der 5001 soll auch in der 5002 mit Hilfe der Panoramafotografie ein umfassendes Abbild des Bauwerkes geschaffen werden, welches eine spätere virtuelle Begehbarkeit ermöglicht. Diese Art der Fotografie bietet die Möglichkeit, den Bunker so zu betrachten, als wäre man direkt vor Ort. Mit einer einfachen Mausbewegung am PC kann man willkürlich die Blickrichtung im jeweiligen Raum in jede beliebige Richtung ändern.

Am 11. und 12. November 2010 wurde der Zugangsbereich unter der Kernbohrung verschalt, mit Beton verfüllt und das verbliebene Erdloch aufgefüllt. Wieder mal eine traurige Arbeit. Aber dafür werden die ersten Panoramen bald zu sehen sein - immerhin ein Trost. Anbei noch ein paar Bilder vom Verschluss. Im Eingangsbereich des Bunkers haben wir auf vielfachen Wunsch wieder eine Blackbox / Zeitkapsel mit eingeschlossen.


Fotoaufnahmen: Denny Müller (Bunker5001 e.V.) Bunker5001.com